XviD Media Codec

XviD Media Codec 1.3.3

Alternativer MPEG-4-Abkömmling aus der Open-Source-Szene

Mit dem XviD Media Codec stattet man Windows mit einem immer beliebter werdenden Open-Source-MPEG4-Codec aus. Der kostenlose Videocodec geht auf dasselbe Projekt zurück, das den populären DivX-Codec entwickelte. Einmal installiert, lassen sich mit jedem beliebigen Videoplayer in XviD kodierte Filme ab. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • leistungsfähige Alternative zu DivX
  • Quellcode verfügbar

Nachteile

  • lange Kodierzeit

Ausgezeichnet
9

Mit dem XviD Media Codec stattet man Windows mit einem immer beliebter werdenden Open-Source-MPEG4-Codec aus. Der kostenlose Videocodec geht auf dasselbe Projekt zurück, das den populären DivX-Codec entwickelte. Einmal installiert, lassen sich mit jedem beliebigen Videoplayer in XviD kodierte Filme ab.

Darüber hinaus greifen auch Videokonverter auf den Freeware-Codec zurück. Anhand zahlreicher Einstellungsoptionen bietet XviD Media Codec weniger erfahrenen Anwendern und Videoprofis gleichermaßen zahlreiche Parameter. Mit etwas Übung schrumpft man mit der Freeware komplette Spielfilme auf CD-ROM-Größe zurecht – ohne sichtbaren Qualitätsverlust.

Genau wie DivX bietet auch XviD Media Codec so genanntes Zwei-Pass-Encoding. Dabei untersucht die Software zunächst die zu konvertierende Videodatei. Erst in einem zweiten Arbeitsgang wandelt XviD den Film auf Grundlage der gewonnenen Informationen um. Das dauert zwar deutlich länger, liefert jedoch vor allem bei bewegungsreichen Actionfilmen noch bessere Bildqualität.

Fazit Mit XviD Media Codec kommt ein moderner MPEG-4-Klon auf den Rechner. Anders als der große Konkurrent DivX ist XviD komplett werbefrei und der Quellcode ist offen zugänglich. Eine rundum leistungsstarke DivX-Alternative.

XviD Media Codec

Download

XviD Media Codec 1.3.3

— Nutzer-Kommentare — zu XviD Media Codec

  • BlueCruise

    von BlueCruise

    "Was sonst?"

    Die Open Source Alternative zu DivX. Bietet mehr und bessere Funktionen als DivX. Im Gegensatz zu DivX werden die vorg... Mehr.

    Getestet am 9. Oktober 2008